Du, glückliches Finnland, machst es besser …

… mit deinem Schulsystem. Weiterschlafen mögen andere.

 

Ja, die Finnen machen es besser. Das ist durch zahlreiche Forschungsstudien belegt. Sie haben nicht – wie böse Schlafmützen-Zungen behaupten – nur dieses Image. Sie haben ein weitaus besseres Schulsystem als wir.

Heute ist zu diesem Thema ein neuer SPIEGEL-Artikel erschienen. Titel: „Am deutschen Schulsystem verzweifelt. Letzter Ausweg Finnland“. Kristin Haug berichtet darin über den zehnjährigen Sohn finnisch-deutscher Eltern, der an mehreren deutschen Schulen scheitert, weil er als hochsensibles Kind das Chaos, die Lautstärke und den Schlendrian in deutschen Klassenzimmern nicht ertragen kann. Er ist anders als die „normalen“ Kinder, deshalb wird er gehänselt. Irgendwann schlägt man ihm einen Zahn aus dem Mund. Und die Lehrerin ist „völlig überfordert“.

In ihrer Verzweiflung entschließen sich die Eltern, den Jungen in einer finnischen Schule anzumelden, obwohl die Familie nach wie vor in Deutschland lebt und in Finnland nur ein Ferienhaus besitzt.

Interessant ist unter anderem die folgende Passage in dem Artikel von Frau Haug:

Es ist schwierig herauszufinden, wie die betroffenen Schulen die Sache sehen. Die Eltern wollen nicht, dass dort jemand nachfragt, weil sie Konsequenzen fürchten.

Genau das erlebe ich seit Erscheinen meines Buchs „Zu viel Schule“, in dem ich die Unterschiede zwischen dem deutschen und dem finnischen Schulsystem gründlich durchleuchtet habe. Die Schotten werden dicht gemacht, bei Lehrern, Schulleitern und Eltern – sobald jemand das System in Frage stellt.

Vielleicht lesen Sie selbst einmal den kompletten Artikel und bilden sich dann Ihr Urteil.

This page as PDF Drucken (PDF) | Weiterempfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
30 + 24 =