Witzableiter(11): Wie Jesus die deutschen Tugenden kennenlernte

Ein Ire, ein Däne und ein Deutscher stehen in der Kneipe. Die Tür geht auf, als neuer Gast tritt Jesus ein. „Ich heile durch Handauflegen“, verkündet er. Der Ire meldet sich als Erster: „Hier ist mein Tennisarm“. Jesus legt seine Hand auf den Arm. „Super“, sagt der Ire, „der Schmerz ist weg“. Nun ist der Däne dran. „Mach‘ mal meinen Nacken wieder ganz.“ Gesagt, getan. Jesus heilt durch Handauflegen auch den Dänen und dreht sich zum Deutschen um. Der wehrt sofort ab: „Pack‘ mich nicht an; ich bin noch sechs Wochen krankgeschrieben.“


Gefunden in: VET Impulse, 1. August 2017

This page as PDF Drucken (PDF) | Weiterempfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
4 + 13 =